Ein Stadtteil stellt sich vor

Cappel stellt mit ca. 7.000 Einwohnern den größten Stadtteil außerhalb der Kernstadt der Universitätsstadt Marburg dar. Cappel liegt im Süden Marburgs auf der linken Seite der Lahn am Fuße des Frauenberg-Westhanges und ist als Vorort bzw. inzwischen als Ortsteil von Marburg seit den frühen 1960er Jahren sehr beliebt. Cappel wurde im Jahr 1138 oder 1139 erstmals in einer Urkunde des Erzbischofs Arnold I. von Köln erwähnt („de Capela“: zur Kapelle). Weitere Details über Cappel - wie z.B. über die Geschichte - finden sich bei Wikipedia.

Aktuelles

Wir feiern am Samstag, 11. Juni 2016 ab 11.00 Uhr das 90- jährige Bestehen der Feuerwehr Cappel und das 50- jährige Bestehen unserer Cappeler Jugendfeuerwehr.

Gleichzeitig richten wir unseren "Tag der offenen Tür" in Verbindung mit der jährlichen Veranstaltung "Tag der Marburger Feuerwehr" aus. 

Auf die Internetseite der Cappeler Feuerwehr geht es hier.

Terminkalender 2016

Der Terminkalender der Cappeler Vereine und Einrichtungen für 2016 ist erstellt und ab sofort hier zu finden

Terminkalender Cappel 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.6 KB

Film des Jugendhauses Cappel

Videogruppe präsentiert im Cinplex Marburg

Am Sonntag, den 15. November 2015, präsentierte die Videogruppe des ev. Jugendhaus Cappel ihren selbst produzierten Film im Marburger Cineplex. Der Krimi „Dangerous dance“ handelt von dem Versuch eines Jugendlichen, seinen Traum als  Tänzer trotz widriger Umstände und familiärer Probleme zu verwirklichen. Dabei gerät er in ein Feld von Autoritätskonflikten, Verrat, Kriminalität, erfährt aber auch freundschaftliche Umterstützung.

 

Die neun Jugendlichen im Alter von 13-15 Jahren haben vor einem Jahr begonnen, sich mit ihrem Film auseinanderzusetzen. Von der Wahl des Inhalts, der die eigenen Themen wieder spiegelt, über  die Erarbeitung der Handlung bis zur Schauspielerei haben die Jugendlichen ihren Film erstellt und dabei einen „Blick hinter die Kulissen“ der Filmproduktion geworfen. Ihre Arbeit wurde von einem Ehrenamtlichen und einem hauptamtlichen Mitarbeiter der Jugendarbeit unterstützt.

 


Marburg-Gutschein auch in der Verwaltungsaußenstelle Cappel

 

 

 

 

 

Schenken Sie Vielfalt – Nie war es so einfach!

Schon mal ratlos gewesen, wenn es ans Schenken ging?
Blumen oder Krawatte – Abendessen oder Reise?

Dieses Problem löst der MARBURG-GUTSCHEIN spielend, denn er wird in über 100 Marburger Geschäften wie Bargeld angenommen.

Den Gutschein bekommen Sie jetzt auch in der Verwaltungsaußenstelle Cappel.

Nähere Informationen über den Gutschein finden Sie hier

Dorffest am 28. und 29. Juni 2014

Das 4. Cappeler Dorffest verbunden mit der 875-Jahr-Feier war ein Erfolg. Zwar meinte es das Wetter am Samstagabend nicht so gut mit den Cappelern, doch am Sonntag konnten viele tausend Besucherinnen und Besucher bis zum frühen Abend ein fast regenfreies Fest genießen. Lediglich nach der Hälfte des Overback-Auftritts öffnete der Himmel seine Schleusen für den Rest des Abends.

Einige Bilder des Festes, die freundlicherweise von Günter Zucchi und Jan Hetzig zur Verfügung gestellt wurden, finden Sie hier.

Der Vortrag von Dr. Jan Marco Müller über die Cappeler Geschichte, am Samstagabend in der TSV-Halle vorgetragen, soll in nächster Zeit als DVD erhältlich sein.

Den Text des Cappel-Liedes, von Angelika Haag-Lill getextet und zum Abschluss am Samstag gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern gesungen, finden Sie auch hier.

Denkmaltopographie Cappel

Rechtzeitig zur 875-Jahr-Feier ist das Buch zur Denkmaltopographie Marburgs mit den Kulturdenkmälern der Stadtteile erschienen:

Stadt Marburg II - Stadterweiterungen und Stadtteile
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland - Kulturdenkmäler in Hessen
Herausgegeben vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden 2013
Bearbeitet von Ellen Kemp und Annekathrin Sitte-Köster
Auf den Seiten 501 - 525, die hier zu finden sind, werden die "Denkmäler" in Cappel beschrieben.
 
Da die Datei 17 MB umfasst, kann das Herunterladen je nach Geschwindigkeit ihres Internetanschlusses etwas länger dauern.
Stadt Marburg II Denkmaltopgraphie Berei
Adobe Acrobat Dokument 17.8 MB