Ein Stadtteil stellt sich vor

Cappel stellt mit ca. 7.000 Einwohnern den größten Stadtteil außerhalb der Kernstadt der Universitätsstadt Marburg dar. Cappel liegt im Süden Marburgs auf der linken Seite der Lahn am Fuße des Frauenberg-Westhanges und ist als Vorort bzw. inzwischen als Ortsteil von Marburg seit den frühen 1960er Jahren sehr beliebt. Cappel wurde im Jahr 1138 oder 1139 erstmals in einer Urkunde des Erzbischofs Arnold I. von Köln erwähnt („de Capela“: zur Kapelle). Weitere Details über Cappel - wie z.B. über die Geschichte - finden sich bei Wikipedia.

Aktuelles

Verwaltungsaußenstelle bleibt geschlossen

Die Verwaltungsaußenstelle ist ab Montag, 25.07.2022 bis voraussichtlich bis März 2023  geschlossen.

Bei Pass-und Meldeangelegenheiten oder anderen Dienstleistungen der Stadtverwaltung, wenden Sie sich bitte an das Stadtbüro. Die Abholung von fertigen Reisepässen oder Personalausweisen erfolgt ebenfalls ohne Termin über das Stadtbüro.

 

Neue Öffnungszeiten des Stadtbüros

 

Die Sprechstunden des Ortsvorstehers und der Quartiersmanagerin bleiben unberührt.

 

Stadtbusse fahren ab 20. November nach einem Sonderfahrplan

Preesemitteilung der Stadtwerke

Auch die Marburger Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) leidet unter dem deutschlandweiten Fachkräftemangel in der Nahverkehrs-Branche. Hinzu kommt wie auch in anderen Städten ein erhöhter Krankenstand beim Fahrpersonal. Um Fahrgästen weiterhin ein verlässliches Angebot zu bieten, tritt ab Sonntag, 20. November 2022, vorübergehend ein reduzierter Sonderfahrplan in Kraft.
Deutschlandweit kommt es immer wieder zu Ausfällen im ÖPNV. In anderen Städten mussten bereits viel früher erneut Sonderfahrpläne eingeführt werden. „Die Kolleginnen und Kollegen im Fahrbetrieb haben Tag für Tag mit ihrem überaus großen Einsatz dafür gesorgt, das gewohnte Angebot im Busverkehr so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. Wir müssen unseren Fahrerinnen und Fahrern für ihr hohes Engagement dankbar sein. Fehlendes Fahrpersonal kann jedoch aktuell nicht mehr ersetzt werden“, sagte MVG-Geschäftsführer Jürgen Wiegand.
Daher haben sich die Stadtwerke in dieser Situation für einen Sonderfahrplan entschieden. Mit der Fahrplanreduzierung soll ein stabiler Fahrplan geboten werden. „Das Ziel ist ein Verkehrsangebot, auf das sich unsere Fahrgäste verlassen können“, erklärte Christoph Rau, Geschäftsführer der Stadtwerke Marburg Consult GmbH.

 

Schulbusse fahren wie gewohnt

Mit dem Sonderfahrplan werden die Fahrten vorrangig auf Verbindungen angepasst, auf denen mehrere Linien parallel fahren. Damit soll eine möglichst breite Anbindung in der Stadt erhalten bleiben. Der Schulbusverkehr fährt im normalen Umfang ohne Einschränkungen. Die Marburger Außenstadtteile werden im Tagesangebot wie gewohnt bedient. Insgesamt bleiben mit dem Sonderfahrplan rund 81 Prozent der Fahrten und Leistungen des sonst üblichen Fahrplanangebots erhalten.
Auf den Linien 1 und 4 und der Ringlinie 7/27 wird die Taktung angepasst, womit auf diesen Linien Fahrten entfallen. Auf der Linie 20 verkehrt morgens nur noch eine Fahrt vom Standort Behringwerke in Richtung Innenstadt. Der Fahrweg der Linie 9 wird eingekürzt und startet und endet am Erlenring. Dafür verkehrt die Linie montags bis freitags durchgängig in einem kürzeren 20-Minuten-Takt.
Die Linie 10 wird vorübergehend nicht bedient. Auch der Park+Ride-Verkehr an Samstagen wird vorerst eingestellt. Der Betriebsschluss im Abendfahrplan wird auf 23 Uhr vorgezogen, sodass die letzten Busfahrten dann enden. Der AST-Verkehr wird in den Abendstunden angepasst.  
Wie lange der Sonderfahrplan gilt, machen die Stadtwerke von der weiteren Personalsituation abhängig. Die Stadtwerke sind bemüht, schnellstmöglich zum gewohnten Fahrplanangebot zurückzukehren. Über den weiteren Verlauf wird informiert.

Verschiedene Informationsangebote

Um auf dem Laufenden zu bleiben, können sich Fahrgäste wie folgt informieren:

  • Informationen und Fahrpläne zum Busverkehr finden sich unter www.stadtwerke-marburg.de oder über die App „DyFIS Talk“, die aktuelle Abfahrtszeiten und weitere Informationen speziell zum Marburger Stadtbusverkehr bietet.
  • Auch die bekannten Verbindungsauskünfte der Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV) können genutzt werden.
  • Fahrgäste werden gebeten, an den Haltestellen auf die Informationen der digitalen Anzeigetafeln der Stadtwerke zu achten.
  • Für Fragen zum Busverkehr steht auch die Mobilitätszentrale der Stadtwerke zu Verfügung, die montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr telefonisch unter 06421/205-228 sowie per E-Mail unter mobilitaetszentrale@swmr.de erreichbar ist.

 

Fahrpersonal ist gesucht

Deutschlandweit sind Fachkräfte im ÖPNV gefragt, so auch bei den Stadtwerken Marburg. Daher werben die Stadtwerke permanent mit Kampagnen und Aktionen um Fahrpersonal. Mit einer eigenen Fahrschule können die Stadtwerke Fahrerinnen und Fahrer ausbilden. Informationen zu Arbeitsbedingungen und Bewerbungsmöglichkeiten sind im Internet unter www.stadtwerke-marburg.de/verkehr/fahrdienst zu finden.

 

Sonderfahrplan Linie 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 485.1 KB
Sonderfahrplan Linie 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 265.5 KB
Sonderfahrplan Linie 13.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.5 KB

Straße gesperrt

Am Samstag, 19. November, wird die Kreisstraße 41 zwischen Marburg-Cappel und Ebsdorfergrund-Frauenberg aufgrund einer Jagd in der Zeit 8 Uhr und 14:30 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt von Beltershausen aus über die Landesstraße 3125 und die Kreisstraße 38 nach Cappel und zurück in umgekehrter Richtung.
Darüber hinaus wird auf der Kreisstraße 38 ab Cappel bis zum Anschluss an die Landesstraße 3125 sowie zwischen Cappel und Ronhausen und auf dem Balderscheid hinter Bortshausen aufgrund des Jagdbetriebs im angrenzenden Wald die Höchstgeschwindigkeit in beiden Richtungen auf 50 Kilometer pro Stunde beschränkt.
🚌 Während der Straßensperrung werden die Bushaltestellen Cappel – Umgehungsstraße/Lidl, Umgehungsstraße/Im Rudert, Zuckerberg, Zum Neuen Hieb, Frauenberg-Seebode Brunet und Beltershausen Bürgerhaus von der Linie MR-86 in beiden Richtungen nicht bedient. Der Bus fährt ohne Halt zwischen Marburg Stadtbüro und Heskem Kirchhainer Straße.

 

Einbruchsversuch in Cappel - Kripo bittet um Hinweise

Am zurückliegenden Wochenende kam es in der Straße Zum neuen Hieb zu einem Einbruchsversuch in ein Haus. Zwischen 14 Uhr am Freitag und 22.30 Uhr am Sonntag, zeugen die deutlichen Hebelspuren an einem Fenster und an der Terrassentür von dem Einbruchsversuch. Der oder die Täter blieben jedoch erfolglos und konnten weder das Fenster noch die Tür öffnen. Wer hat in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem sind fremde Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte auch in diesem Fall an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

 

zur Meldung

 

Vollsperrung in der Schubertstraße

Mitteilung der Stadtverwaltung:

Da in der Schubertstraße ein Kran aufgestellt werden soll, muss die Straße ab Montag, 14. November, in Höhe der Einmündung Carl-Orff-Weg vollgesperrt werden. Fußgänger*innen können diesen Bereich weiterhin nutzen.

Die Umleitungsstrecke für den Verkehr läuft über die Marburger Straße - Neue Straße - Auf der Haide und ist ausgeschildert. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Weihnachten beendet sein.

 

Informationsabend "Neubau der Erich Kästner-Schule"

Die Schulleiterin der Erich Kästner-Schule, Frau Schiller, lädt Interessierte am 15.11.2022 um 19.30 Uhr in  das Bürgerhaus Cappel ein.

Einladung zum Infoabend
Einladung zum Informationsabend Neubau_E
Adobe Acrobat Dokument 460.5 KB

Vanessa Martin ist neue Quartiersmanagerin in Cappel

Als „Ansprechpartnerin in allen Lebenslagen“ will Vanessa Martin in Cappel wahrgenommen werden. Die Sozialpädagogin ist neue Quartiersmanagerin des Marburger Stadtteils und will gemeinsam mit den und für die Menschen soziale Strukturen vernetzen und ausbauen sowie Begegnungsorte für alle schaffen.

 

Die Cappeler Quartiersmanagerin ist in der Verwaltungsaußenstelle Cappel in der Marburger Straße 21 b. Erreichbar ist sie unter 06421/94 2828 0 sowie per Mail unter gemeinsamincappel@marburg-stadt.de. Donnerstags findet eine offene Sprechstunde von 16 bis 18 Uhr statt. Alternative Termine – auch Hausbesuche – sind nach Vereinbarung möglich.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf der Homepage der Universitätsstadt Marburg oder hier weiterlesen

 

Flyer zum Quartiersmanagement in Cappel
QM Cappel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 727.5 KB

Erziehungsberatung ab sofort in Cappel

Das Angebot der Erziehungsberatung für Familien, die im Marburger Stadtgebiet wohnen, übernimmt ab sofort die Erziehungsberatungsstelle der Universitätsstadt. Sie hat ihren Sitz im Teichweg 12 in Cappel und ersetzt das Angebot der Erziehungsberatungsstelle des Vereins für Erziehungshilfe, der seine Tätigkeit einstellt. Interessierte können sich montags bis freitags jeweils von 8.30 bis 12 Uhr unter 06421-3800420 oder per Mail an erziehungsberatung@marburg-stadt.de anmelden.